Skip to main content

Tauchmasken Vergleich und Empfehlungen

Der richtige Tauchmaske ist wichtig für einen sicheren Tauchgang. Unser Tauchmasken Vergleich hilft ihnen die richtige Entscheidung beim Kauf einer Tauchmaske zu treffen.


  • Ansicht:

Tauchmaske Aqualung Look 2

45,49 € 59,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Aqualung Look HD Black – Tauch- und Schnorchelmaske

45,18 € 69,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Was ist eine Tauchmaske?

Tauchmasken gehören gemeinsam mit dem Schnorchel und den Tauchflossen zur ABC-Tauchausrüstung. In den meisten Fällen sind sie die erste Ausstattung eines Tauchers. Für ein stressfreies Tauchen ist ein guter Sitz der Tauchmaske entscheidend. Eine undichte Maske, bei der kontinuierlich Wasser eindringt, ist nicht nur ärgerlich. Sie kann sogar zum Sicherheitsrisiko werden.

Eigenschaften von Tauchmasken

Der entscheidende Punkt bei einer Tauchmaske ist der Nasenerker. Er sorgt dafür, dass die Nase zwar im Inneren eingeschlossen ist, von außen jedoch zugänglich bleibt. Dadurch kann beim Tauchen kein Wasser in die Nase laufen. Trotzdem lässt sich problemlos ein Druckausgleich durchführen.

Welche Arten von Tauchmasken gibt es?

Heutzutage sind zwei Typen von Tauchmasken auf dem Markt zu finden: die Einglas- und die Zweiglasmaske. Einglasmasken verfügen über ein großes, durchgehendes Glasfeld sowie einen kurzen Nasenerker. Bei größeren Nasen kann der Rahmen der Tauchmaske unangenehm auf dem Nasenrücken aufliegen. Zweiglasmasken haben zwei getrennte Gläser, die jeweils ein Auge abdecken. Durch den kleineren Innenraum der Tauchmaske ist der Nasenerker größer. Zusätzlich lässt sich eingedrungenes Wasser leichter ausgeblasen als bei einer Einglasmaske. Ein Brillenträger kann seine Zweiglasmaske zusätzlich mit optischen Gläsern ausstatten oder spezielle Aufkleber verwenden.

Welchen Maskentyp man bevorzugt, ist eine Frage des Geschmacks. Manche Taucher wählen eine Einglasmaske wegen ihres größeren Sichtfeldes. Das ist nicht immer ideal, da man leichter von der Sonne geblendet wird. Unterwasserfotografen tauchen deshalb in der Regel lieber mit Zweiglasmasken. Wichtiger als die Frage, ob es eine Einglas- oder eine Zweiglasmaske sein soll, ist die Passform der Tauchmaske. Sowohl die Nasen- als auch die Kopfformen unterscheiden sich zum Teil deutlich. Es gibt keine Maske, die jedem Taucher optimal passt. Deshalb sollte man unbedingt verschiedene Tauchmasken vor dem Kauf auszuprobieren. Hochwertige Modelle haben einen doppelten Dichtrand aus Silikon, der sich perfekt an die Konturen des Gesichts anpasst. Diese Tauchmasken bleiben sogar bei Bartträgern dicht. Das Material Silikon ist darüber hinaus hautfreundlich, antiallergisch und UV-beständig.

Welche Tauchmaske ist die Richtige für mich?

Wenn Sie nur im Sommerurlaub ab und zu schnorcheln möchten, reicht eine günstige Tauchmaske aus. Als Sporttaucher sollten Sie darauf achten, eine gut sitzende Maske zu kaufen, die wirklich dicht ist. Außerdem ist es bei längeren Tauchgängen wichtig, dass sie einen angenehmen Tragekomfort aufweist. Erfahrene Taucher bevorzugen häufig eine Zweiglasmaske mit einem eingeschränkten Sichtfeld, damit sie beim Tauchgang nicht zu sehr abgelenkt werden.

Weitere Informationen rund um das Thema Masken erhalten Sie beim Tauchmasken-Vergleich.