Skip to main content

Tauchcomputer Vergleich und Empfehlung

Der richtige Tauchcomputer den sicheren Tauchgang ist nicht immer leicht. Unser Tauchcomputer Vergleich hilft ihnen die richtige Entscheidung beim Kauf eines Tauchcomputer zu treffen.


  • Ansicht:

Suunto D6i mit Sender

599,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Suunto D4i Novo mit Sender

684,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Suunto EON Steel ohne Sender

778,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Suunto EON Steel mit Sender

1.071,68 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Uwatec Galileo Sol mit Sender

949,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Uwatec Galileo Sol ohne Sender

612,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Uwatec Galileo Luna mit Sender

629,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Uwatec Galileo Luna ohne Sender

449,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Worauf muss ich beim Kauf eines Tauchcomputer achten?

In den letzten Jahren fand eine rasante Entwicklung auf dem Gebiet der Tauchcomputer statt. Durch die hohe und schnelle Rechenleistung wurde eine neue Ära im Sporttauchen und im technischen Tauchen eingeläutet. Wer auf der Suche nach dem geeigneten Tauchcomputer ist, kann sich leicht im Dschungel der Angebote verirren. Welche grundsätzlichen Unterschiede gibt es zwischen den einzelnen Produkten und worauf sollte man achten?

Tauchcomputer – Display

Der größte Unterschied zwischen den angebotenen Tauchcomputern auf dem Markt liegt in der Anzeige der wichtigsten Werte. Das ist auch der Grund, weshalb ein eigenes Gerät sinnvoll ist und man es nicht im Tauchurlaub mieten sollte. Wenn man unsicher ist und den Leihcomputer nicht richtig beherrscht, kann das bei einem Tauchgang sehr gefährlich werden.

Bei Tauchcomputern gibt es zwei unterschiedliche Formate: das Uhrenmodell sowie einen Rechner, der in eine Konsole integriert ist. Wenn der Computer wie eine Taucheruhr am Handgelenk getragen wird, ist das Ablesen sehr einfach und bequem. Manche Taucher bevorzugen Tauchcomputer in einer Konsole, da diese ein größeres Display haben. Wichtig ist, dass die Informationen wie Tauchzeit, aktuelle Tauchtiefe, Restnullzeit und anstehende Dekostopps auf einen Blick erfasst werden können. Bei Nachttauchgängen oder in dunklen Gewässern ist zusätzlich ein beleuchtetes Display vorteilhaft.

Dekorechner und Nullzeitrechner – was sind die Unterschiede?

Ein Nullzeitrechner gibt die exakte Zeit an, die dem Taucher noch verbleibt, bevor ein Dekompressionsstopp notwendig wird. Die Zeit für den Dekostopp selbst kann er nicht berechnen. Ein Dekocomputer hingegen zeigt sowohl die Nullzeit als auch die Dauer der Dekompressionspflicht an.

Tauchcomputer – Pressluft oder auch Nitrox?

Nitrox setzt sich heutzutage im Bereich des Sporttauchens immer mehr durch. Der größte Vorteil ist die längere Nullzeit gegenüber Tauchgängen mit Pressluft. Auf vielen Tauchbasen gibt es sogar „Nitrox for free“. Für Anfänger sind Tauchcomputer für Atemluft in der Regel ausreichend. Wer den Tauchsport regelmäßig betreibt, kommt jedoch auf Dauer nicht um einen nitroxfähigen Computer herum.

Tauchcomputer mit und ohne Luftintegration

Bei Tauchcomputern gibt es verschiedene Systeme zur Berechnung der Stickstoffsättigung im Körper. Die preiswertesten Modelle haben keine Verbindung zur Tauchflasche. Für die Berechnung der Restnullzeit wird folglich der Luftverbrauch nicht herangezogen. Bei luftintegrierten Tauchcomputern wird der Flaschendruck über eine Schlauchverbindung oder drahtlos mit einem Sender übertragen. Der Computer kann so auch die Restluft mit in die Tauchplanung einbeziehen.

Für Anfänger ist ein Tauchcomputer ohne Luftintegration eine gute und preisgünstige Wahl. Fortgeschrittene Taucher werden auf die besseren Möglichkeiten eines luftintegrierten Modells nicht verzichten wollen. Ein Nachteil der drahtlosen Übertragung liegt in ihrer möglichen Störanfälligkeit. Außerdem erhöht diese Technik den Anschaffungspreis deutlich.

Batteriewechsel bei Tauchcomputern

Früher wurden bei Tauchcomputern Batterien verwendet, die nur vom Hersteller gewechselt werden konnten. Inzwischen gibt es viele Modelle auf dem Markt, bei denen ein Batteriewechsel selbst durchgeführt werden kann. Ein solcher Tauchcomputer ist sehr zu empfehlen. Wenn im Tauchurlaub plötzlich die Batterie ausfällt, kann sie schnell und problemlos ausgetauscht werden.

Wie finde ich den richtigen Tauchcomputer für mich?

Unsere Vergleiche verschiedener Tauchcomputer sollen für Sie eine Hilfestellung beim Kauf darstellen. Schauen Sie sich in Ruhe die verschiedenen Modelle und den Tauchcomputer-Test an. Hier finden Sie alle wichtigen Vor- und Nachteile der einzelnen Tauchcomputer auf einen Blick.