Skip to main content

Tauchjacket Vergleich

Das richtige Tauchjacket ist das A und O für den sicheren Tauchgang. Unser Tauchjacket Vergleich hilft ihnen die richtige Entscheidung beim Kauf eines Jacket (Tarierweste) zu treffen.



Was ist ein Tauchjacket (Tarierweste)?

Ein Jacket hilft einem Taucher dabei, seine Tiefe exakt einzuhalten. Durch neutrales Austarieren schwebt er auf der Stelle, ohne nach oben zu steigen oder nach unten abzusinken. Jackets werden auch Tarierwesten, Tarierjackets, Tauchjackets, BC (Buoyancy Compensator) oder BCD (Buoyancy Control Device) genannt. Auf dem Markt gibt es inzwischen eine große Anzahl an unterschiedlichen Modellen für das Sporttauchen und das technische Tauchen.

Wozu dient das Jacket beim Tauchen?

Ein Taucher kann durch das Einfüllen und Ablassen von Luft in die Tarierweste seinen Auftrieb verändern. Abhängig von der Tauchtiefe, der mitgeführten Ausrüstung und der verbleibenden Atemluft in der Tauchflasche ist es so immer möglich, eine neutrale Tarierung zu erreichen. Zusätzlich dient das Jacket der Befestigung von Tauchflaschen auf dem Rücken oder seitlich am Oberkörper. Moderne Tarierwesten verfügen zusätzlich über mindestens zwei Bleitaschen. Dadurch wird die Verwendung eines Bleigürtels überflüssig.

Welche Tauchjackets gibt es?

Auf dem Markt findet man unterschiedliche Arten von Tarierjackets. Der wesentliche Unterschied liegt in der Form und der Position der Luftblase.

ADV Jacket (Adjustable Divers Vest)

Am häufigsten ist heutzutage das ADV Jacket anzutreffen. Durch sein einfaches System ist es besonders bei Anfängern und Gelegenheitstauchern weit verbreitet. Mithilfe von verschiedenen Gurten können die meisten Tarierwesten auf jede Körperform eingestellt werden. Erfahrene Taucher verwenden gerne ein ADV Jacket bei Tauchgängen im Kaltwasser, da es sich gut mit Trockenanzügen kombinieren lässt.

Wing Jacket

Wing Jackets haben eine sehr große Luftblase im Rückenbereich. Dadurch verbessert sich die horizontale Lage des Tauchers im Wasser. Aufgrund der größeren Luftkammer ist der Auftrieb deutlich stärker als bei einem ADV Jacket. Das ist sehr vorteilhaft beim Mitführen schwerer Ausrüstungsgegenstände beispielsweise beim technischen Tauchen. Der Umgang mit Wing Jackets erfordert einige Erfahrung. Durch die Position des Auftriebskörpers wird bei ungeübten Tauchern an der Wasseroberfläche das Gesicht häufig unter Wasser gedrückt.

Hybrid Jacket

Ein Hybrid Jacket vereint die Vorteile eines ADV und eines Wing Jackets. Es hat mehrere Luftkammern an den Seiten sowie am Rücken. Die horizontale Wasserlage ist bei einem Hybrid fast so gut wie beim Wing Jacket. Allerdings ist es in der Regel auch etwas sperriger. Besonders Taucher, die eine größere Ausrüstung mitführen, tauchen mit einem Hybrid Jacket komfortabler als mit einem Wing Jacket.

Sidemount Jacket

Ein Sidemount Jacket ist eine Tarierweste, die speziell zum Sidemount-Tauchen konzipiert wurde. Die Halterungen für die Tauchflaschen liegen nicht am Rücken, sondern seitlich am Oberkörper. Dadurch kann der Taucher problemlos auf die Ventile und die ersten Stufen der Atemregler zugreifen. Die Luftkammer befindet sich im unteren Rückenbereich des Sidemount Jackets. Dadurch verfügt der Taucher über eine ausgezeichnete horizontale Wasserlage.

ADV, Wing oder Hybrid Jacket – welches ist am besten geeignet?

Ein Wing Jacket ist für erfahren Taucher empfehlenswert, die sich für das technische Tauchen interessieren. Die meisten Wings sind relativ teuer und nicht einfach in der Handhabung. Für einen Sporttaucher eignet sich eher ein ADV Jacket oder ein Hybrid. Aufgrund seines größeren Auftriebs und der besseren Wasserlage bietet dabei ein Hybrid Jacket deutliche Vorteile.

Nähere Informationen finden Sie in unserem Tauchjacket-Vergleich.